An Heiligabend alle Türen offen NRZ Rheinberg 13.12.2018

Eine Kirche in Essen verteilt Eintrittskarten für Gottesdienst. Pfarrer Otten hat dafür kein Verständnis.

Kirchen werden geschlossen, weil nur noch wenige Menschen regelmäßig die Gottesdienste besuchen. An Heiligabend jedoch müssen die Gotteshäuser einen Besucheransturm über sich ergehen lassen. „Da beißt sich die Katze dann doch in den Schwanz“, sagt Udo Otten, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Rheinberg. „Während des Jahres geht kaum einer in die Kirche und dann wundern sich die Leute, warum an Heiligabend die Schlange so lang ist.“ Die evangelische Kirchengemeinde in Essen-Haarzopf vergibt deshalb erstmals Eintrittskarten zum Weihnachtsgottesdienst – eine Vorgehensweise, die momentan für Schlagzeilen sorgt.

Übertragung per BeamerFür Otten ist das Problem nichts Neues. „Auch wir müssen Sicherheitsrichtlinien befolgen. Dazu gehört selbstverständlich, dass Rettungs- und Fluchtwege frei gehalten werden“, sagt Otten. Auch in Rheinberg sei die Gemeinde in den letzten Jahren immer wieder durch das große Interesse an Weihnachten vor Probleme gestellt worden. „Wir haben es dann so gelöst, dass wir den Gottesdienst via Beamer in den kleinen Gemeindesaal übertragen haben.“ Das sei zwar nur die zweitschönste Möglichkeit, an Weihnachten den Gottesdienst zu verfolgen, aber immer noch besser, als die Menschen abweisen zu müssen. Dass auch in Rheinberg einmal Eintrittskarten für den Gottesdienst an Heiligabend verteilt werden könnten, davon geht Pfarrer Otten nicht aus.

Die katholischen Gemeinden in Rheinberg, Alpen, Sonsbeck und Xanten entscheiden zwar grundsätzlich selbst, wie mit einem möglichen Ansturm auf die Messen an Weihnachten umgegangen wird, hieß es auf Anfrage der NRZ vom zuständigen Bistum Münster. „Bisher sind uns aber keine Fälle bekannt, dass in den Kirchen im Bistum Eintrittskarten vergeben werden“, sagt Christian Breuer von der Bischöflichen Pressestelle – Region Niederrhein – in Xanten. „Uns ist es wichtig, dass alle Menschen, die einen Gottesdienst an Weihnachten besuchen möchten, das auch tun können.“

mk

 

Das könnte Dich auch interessieren …