Ein Projekt für Mütter und Töchter RP 02.09.2021

Die Fotografin Andrea Zmrzlak (li.) und Andrea Kröger, Leiterin des Evangelischen Familienbildungswerks Moers. Foto: Ev. Kirchenkreis Moers

Das Evangelische Familienbildungswerk setzt auf Biografiearbeit in Moers und Rheinberg.
Am 11. September gibt es im Haus der Generationen am Annaberg ein Angebot für schwangere Frauen und deren Mütter.

Eine neue Reihe der Evangelischen Familienbildung in Moers und Rheinberg richtet sich an Mütter und Töchter in ganz verschiedenen Lebensphasen: vom jungen Mädchen über die Pubertierende, die Schwangere, die Mutter bis zur Großmutter.

Sie soll helfen, das Verhältnis zueinander und die verschiedenen Rollenerwartungen bewusst zu machen und die Schätze dieser Beziehungen zu bergen. Die Reihe für Mütter und Töchter steht unter dem Oberbegriff „Biogafiearbeit“.

„Biografiearbeit ist Schatzsuche nach den starken Wurzeln, die uns auch in stürmischen Zeiten Halt und Würde geben. Sie macht Spaß und bringt uns in Kontakt. Wir teilen positive Erinnerungen und tiefe Sehnsüchte, denen wir kreativ und lustvoll Ausdruck verleihen. Wir versöhnen uns mit unserer Geschichte und gestalten Zukunft“, erläutert Andrea Kröger, Leiterin des Evangelischen Familienbildungswerks Moers, die Idee hinter der Reihe.

Sie soll später fortgesetzt werden mit Veranstaltungen für Väter und Söhne. Bei allen Veranstaltungen wird die professionelle künstlerische Fotografin Andrea Zmrzlak mitwirken: „Die Fotografie ist für mich eine wunderbare Möglichkeit, sich mit der eigenen Biografie zu verbinden“, sagt sie dazu.

In einem Seminar geht es um die Zeit der Ablösung. Zum Beispiel nehmen in der Veranstaltung „Auf Schatzsuche mit dir!“ Mädchen ab zehn Jahren und ihre Mütter ihre verschiedenen Lebenswege in den Blick, um sich des Besonderen und Wertvollen bewusst zu werden. Ihre Erkenntnisse bergen sie in einer Schatzkiste, die später immer wieder ausgepackt und auch neu befüllt werden kann.

Im Seminar „Mit leichtem Gewicht“ geht es um die Zeit der Ablösung. Mütter sind für die Heranwachsenden in dieser Zeit sowohl Vorbild und Vertraute, wie auch Gegenpol. Für die Mütter und Töchter sind das große Herausforderungen. In Gesprächen werden sich beide der unterschiedlichen Lebensentwürfe und -situationen bewusst.

Das Evangelische Familienbildungswerk Moers hat eine Übersicht der Veranstaltungen erstellt, die unter www.familienbildung-moers.de herunterzuladen ist und in Evangelischen Kirchengemeinden ausliegt. In Rheinberg findet eine Veranstaltung zu der Reihe am Samstag, 11. September, statt, und zwar im Haus der Generationen an der Groten Gert 50 am Annaberg. Das Thema ist „Youme-Time“ für schwangere Frauen mit ihren Müttern. In dieser kreativen Schreibwerkstatt mit Fotoshooting geht es um Zeit und Raum füreinander, um in Erinnerungen zu schwelgen und die besondere Kraft der Mutterschaft miteinander zu zelebrieren.

Anmeldungen sind möglich per Mail unter neuesevforum@kirche-moers.de, telefonisch unter 02841 100-135 oder unter 02841 100-136; Beginn ist am Samstag, 11. September, 10 bis 14 Uhr, die Kursgebühr beträgt 15 Euro. Kursleiterinnen sind Nadine Jilge und Andrea Zmrzlak.

Von Uwe Plien

 

Das könnte dich auch interessieren …